_DSC0652_edited_edited.jpg

Christian Keller

Winzer mit Leidenschaft

2016 ging mein lang gehegter Traum in Erfüllung: Erstmals konnte ich Wein in meinem eigenen Weingut ausbauen. Seither entstehen in meinem mit 60 Ar vielleicht kleinsten Weingut des Markgräflerlands leidenschaftliche Weine, die das besondere Terroir meiner Rebflächen wiederspiegeln. Eine meiner Spezialitäten ist der feinherbe Muskat Ottonel, der nur in wenigen Weingütern ausgebaut wird. Meine Weine gedeihen in den Lagen Auggener Schäf, Vögisheimer Sonnhalde und Müllheimer Sonnhalde.

Holz aus dem eigenen Wald

Die Nachhaltigkeit spielt in meinem Weingut eine große Rolle, nicht nur im direkten Weinbau sondern auch wenn es um meinen Betrieb geht. Neben der Stromerzeugung aus Photovoltaikanlagen und dem Heißwasser-Speicher bin ich besonders auf meine Weinfässer stolz. Das Holz dieser Fässer stammt nämlich aus meinem eigenen Wald, welcher nur wenige Meter von meinem Weingut entfernt liegt.

_DSC0859_edited.jpg

Holzfässer im Weinkeller

_DSC0897.jpg

Der Ort an dem Geschmäcker entstehen 

20 Jahre Erfahrung

Mit meiner gesamten Erfahrung habe ich es geschafft meinen Weinen und Sekten eine ganz persönliche Geschmacksnote zu verleihen die meine Arbeit wiederspiegeln. Meine Hauptsorte „Muskat Ottonel“ ist hierfür ein perfektes Beispiel mit seiner fruchtigen Holunderblütennote im Zusammenspiel mit Muskat. Darüber hinaus gilt für mich der Grundsatz: So machen, dass es mir schmeckt und schauen wie die Resonanz meiner Kunden ist. 

Worauf ich stolz bin

Für meine Weine mehrfach ausgezeichnet zu werden ist auch eine Art von Rezension, die ich zu meiner Arbeit bekomme. Für meine Sorten Muskat Ottonel und Chardonnay habe ich vom Badischen Weinbauverband - in der „Landesliga“ sozusagen - die Gold-Medaille bekommen. Im Anschluss daran wurde ich für meinen Musakt Ottonel auch noch - in der „Bundesliga“ der DLG Weinprämierung - mit der Gold-Medaille ausgezeichnet.

_DSC0655.jpg

„Bundesliga“ und „Landesliga“ Gold-Medaillen